781-hors 3-Sterne-Schlosshotel Schwarzwald
Urlaub zwischen Offenburg, Freudenstadt, Freiburg im Breisgau, Titisee-Neustadt, Triberg, Donaueschingen und Bodensee. Schloss Hotel Burg Hotels Veranstaltungen Hornberger Schießen

Geschichte des Schlosses

Von der mittelalterlichen Burg zum modernen Schlosshotel
Das heutige 781-hors Schlosshotel Schwarzwald ging aus einer trutzigen Burg hervor, die um 1120 auf einem hohen Felsen errichtet wurde und sich über einer der wichtigsten Handelsstraßen durch den im Mittelalter noch wilden Schwarzwald erhob. Durch die Jahrhunderte wandelte sich die Burg zu einem herrschaftlichen Schloss und schließlich zu dem heute ebenso modernen wie behaglichen Ferienhotel, das in den Räumen des Ende des 19. Jahrhunderts erbauten Neuen Schlosses untergebracht ist.

Bruno von Hornberg, der Minnesänger

Einer der bekanntesten deutschen Minnesänger des Mittelalters lebte von 1275 bis 1310 auf der Burg. Sein Bild in der berühmten Manessischen Liederhandschrift zeigt, wie er von einem reitenden Burgfräulein mit den Banden der Liebe gefesselt wird. 

Burgvogt Huldreich Engster – ein Held der Reformation
Für die Reformation im Südwesten Deutschlands spielte die Burg im Schwarzwald eine wichtige Rolle. Genauso, wie die mächtige Wartburg dem Reformator Martin Luther Schutz bot vor der päpstlichen Gewalt, so bargen die Mauern der Schwarzwald-Burg den Reformator des Südwestens, Johannes Brenz. In der Tarnung als Burgvogt Huldreich Engster verbrachte Johannes Brenz hier von 1548 bis 1550 zwei wichtige Jahre der Verfolgung, nutzte den Aufenthalt für seine reformatorische Arbeit und verfasste maßgebliche theologische Schriften.

Das Hornberger Schießen
Durch das Sprichwort "Es geht aus wie das Hornberger Schießen" ist Hornberg in allen deutschsprachigen Gebieten bekannt. Das Sprichwort bezieht sich auf ein Ereignis im Jahr 1564, als der Herzog sich zum Besuch angesagt hatte. In erwartungsvoller Vorfreude auf das große Ereignis feierten, tranken und feuerten die Hornberger und die aus der ganzen Gegend versammelten Schützen so heftig, dass zu dem Zeitpunkt, als der Herzog schließlich eintraf, kein Pulver zum Salutschießen mehr übrig war. An diesen lustig-peinlichen Augenblick erinnert noch heute das bekannte Sprichwort. Einheimische und Gäste können das Ereignis jedes Jahr bei den Aufführungen auf der Freilichtbühne unmittelbar miterleben.

Schloss Hornberg – Residenz einer Barockfürstin
Von 1776 bis 1787 diente das in der Barockzeit umgebaute Schloss mit einem kleinem Hofstaat als Alterssitz der Fürstin Auguste Elisabeth von Thurn und Taxis. Anklänge an die damalige Zeit vermitteln der gepflegte Schlosspark um die Reste der alten Burg mit der herrlichen Aussicht über die Stadt und die ringsherum liegenden Schwarzwaldhöhen. Heute kann der Hotelgast sein eigenes Fürstenbankett im prächtigen Jagdsaal des 781-hors Schlosshotels Schwarzwald feiern oder ein Familienfest, eine Betriebsfeier und Veranstaltungen dort und in den anderen Gasträumen des Hotels ausrichten.

Der Hornberger Kongress
Nach der Französischen Revolution 1789 wuchs bei den Menschen an der Grenze zwischen Deutschland und Frankreich die Kriegsangst. Daher fand 1792 auf dem Schloss unter der Leitung des Bischofs von Straßburg ein wichtiger Kongress der verschiedenen Kleinstaaten der schwäbischen und oberrheinischen Reichskreise statt. Es wurden Maßnahmen erörtert und beschlossen, die die Abschottung gegen die Französische Revolution zum Ziel hatten. Auch der Hotelgast kann heute in den Tagungsräumen des  781-hors Schlosshotels Schwarzwald wichtige Beschlüsse fassen oder in der entspannten Atmosphäre und guten Luft der Schwarzwaldes neue Ideen für seine Arbeit und seine Projekte sammeln.
.

781-hors 3-Sterne-Schlosshotel Schwarzwald

Räumlichkeiten Tagungsräume

Hotelzimmer Turmzimmer mit Baldachinbetten Schwarzwald Hotel

Restaurant, Menüvorschläge, Buffetvorschläge

Jeden Monat öffentliches Rittermahl Ritteressen für Einzelpersonen, kleine und große Gruppen

Ritteressen für Gruppen von 20 bis 60 Personen im Burgvogtskeller, ab 61 bis 150 Personen im Spiegelsaal, ab 80 bis 200 Personen in der Felsengrotte

Arrangements Arrangement Kurzurlaub Verwöhnwochenende Pauschalreise

Weihnachten Weihnachtsreisen

Silvester Silvesterurlaub

Hochzeit Hochzeitsfeier

Tagung Tagungshotel Tagungspauschale

Wellness Fitness Solarium Sauna Beauty Massage Thermalbad

Freizeitangebote Wandern Radfahren Schwimmen Reiten Kutschfahrten Tennis

Golf Club Golfclub Golfclubs Golfplätze Golfsport Golfhotel

Ski Skispringen Skiurlaub Skifahren Langlauf Wintersport in Schonach

Schlossgeschichte

Ortenaukreis 
Landkreis Rottweil
Schwarzwald-Baar-Kreis Landkreis Emmendingen

Freiburg im Breisgau

Titisee-Neustadt

Landkarte 1 Flughafen Flughäfen Deutschland

Straßenkarte 2 Baden-Baden Stuttgart Karlsruhe Bodensee Freiburg Baden-Württemberg

Landkarte 3 Schwarzwald Entfernungen Anreise

Landkarte 4 Freiburg Offenburg Freudenstadt Villingen-Schwenningen Titisee-Neustadt

Landkarte 5 Mittlerer Schwarzwald Gutachtal Bahnhof Parken

Unverbindliche Hotelzimmer-Anfrage

Unverbindliche Anfrage Kurzurlaub Kurzreisen

Online-Buchung für Hotelzimmer

Online-Buchung Kurzurlaub Kurzreisen

Das Schloss wird zum Hotel
Nachdem der Bau der Schwarzwaldbahn (1866 bis 1873) einen wachsenden Strom von Feriengästen in die Stadt brachte, wurde 1896 auf dem Schlossberg auf den Mauern ehemaliger Schlossgebäude ein neues herrschaftliches  Schlosshotel als feines Familienhotel eröffnet, das sich bald in der Nähe und in der Ferne einen guten Ruf erwarb und Staatsmänner wie Fürstlichkeiten, aber auch viele ausländische Gäste, vor allem Holländer, Franzosen und Engländer anzog. Zuletzt in den Jahren 1978 und 1993 wurde das  781-hors Schlosshotel Schwarzwald nach den Bedürfnissen modernen Komforts ausgebaut und renoviert, ohne dass dadurch der persönliche Charakter des mittlerweile hundertjährigen historischen Hotelbaues verloren ging, und er sich bis heute sein unverwechselbares Gesicht bewahrt hat.
.

© 2002-2017 www.schlosshotel.biz www.german-castles.biz 
Ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten.  |  Impressum
Stand: Thursday, 06. April 2017
URL dieser Seite:http://781-hors.schlosshotel.biz/schloss-geschichte/index.html